Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

17. Dezember

Nach längerer Zeit habe ich heute wieder mein beschichtetes Reinderl ausgepackt, um einen einfachen Risotto zu fabrizieren. Nämlich einen Karotten-Chinakohl-Risotto.

Dazu habe ich das Reinderl erhitzt, dann Rundkornreis drin trocken angeröstet (ohne Fett), mit heißem Wasser abgelöscht (ungefähr doppelt Wasser wie Reis), gesalzen, gepfeffert, zwei Esslöffel gehackte Kürbiskerne dazugegeben (weil die vom Weihnachtsbacken übrig geblieben sind) und zugedeckt bei kleiner Hitze köcheln lassen. 

Dann hab ich flott drei kleine Karotten in kleine Würfel geschnitten und eine Handvoll in Streifen geschnittenen Chinakohl vorbereitet. Die Karotten hab ich sofort dazugegeben, den Chinakohl kurz vor Ende der Garzeit. (Von kleinen Karotten spreche ich übrigens deshalb immer, weil lch ausschließlich kleine Karotten habe. Die eigene Ernte war nämlich von der alten Sorte "Ochsenherz", und die sind bei mir einfach klein und bunkert geworden.)

Am Schluss habe ich noch zwei Deka Butter eingerührt und bei Tisch mit geriebenem Parmesan bestreut.

17.12.11 11:57

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen