Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

11. Dezember

Schon am Freitag habe ich, unabsichtlich, einen Sternkuchen gebacken, den ich heute zum Brunch mitgenommen habe.

Unabsichtlich deshalb, weil das eigentlich Mürbkeks hätten werden sollen. Aus irgendeinem Grund hat mir der Teig nicht gefallen. Also habe ich ihn kurzerhand zu vier Fünfteln auf dem Backblech ausgerollt und mit Dirndlmarmelade bestrichen. Dann habe ich aus dem restlichen Teig Sterne in verschiedenen Größen ausgestochen - und natürlich einen Mond. Die habe ich dann auf der Marmelade verteilt. Dann habe ich den Kuchen ins Rohr geschoben und bei 170 Grad dort für fünfzig Minuten belassen.

Mit Eiklar angestrichen hätten die Sterne auch noch herrlich geglänzt ...

Die Idee habe ich, glaube ich, aus einem "frisch gekocht", das ich sonst nicht schätze. Aber der Kuchen hat beeindruckt

14.12.11 21:51

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen