Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

23. Oktober

Wie lautet das elfte Gebot? Du sollst dich nicht täuschen. Ich dachte, der Kleinen mit einem Bohnen-Gemüse-Eintopf mit Polenta eine Freude zu machen, aber nein, war nicht runterzukriegen für sie. Wenigstens die Hühnersuppe vorher und das Marillenkompott nachher haben ihr gemundet. Naja.

Für den Eintopf habe ich gestern abend schon dran denken müssen, eine Handvoll meiner portugiesischen Bohnen einzuweichen. Heute vormittag habe ich die dann ein halbes Stünderl gekocht. Dann kam in ein anderes Reinderl wieder ein Esslöffel vom Hendlschmalz (am besten, ihr schneidet das Hendlfett selber in kleine Würfel und lasst es in einer Pfanne aus - die Grammeln schmecken nämlich ganz hervorragend) und darin wurden zwei Knoblauchzehen und ein grob geschnittenes Zwiebelhapperl glasig gedünstet. Dann kamen zwei kleine Karotten und zwei Selleriestengel, beides klein geschnitten, und die Bohnen dazu. Salz und ein Schöpfer Hühnersuppe dazu und 20 Minuten dünsten lassen.

Währenddessen habe ich vorschriftsmäßig zwei Portionen Polenta zubereitet. 

Zum Schluss habe ich ein Löfferl Speisestärke mit einem Löffel kaltem Wasser glatt gerührt und damit das Gemüse gebunden. Und in meinen Teil habe ich bei Tisch ein Kaffeelöfferl ungarisches Scharf eingerührt (Erös Pista - gigantikus erö, wer´s genau wissen will).

23.10.11 13:52

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen