Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

2. September

Heute ist mir etwas gelungen, womit ich gar nicht gerechnet habe - ich habe ein zweites Rezept entdeckt, mit dem meine Kleine Kohlrabi isst. Nach einer Hühnersuppe (aus dem Tiefkühler geborgen) habe ich Kohlrabi mit Butterbröseln serviert.

Dazu habe ich einen großen Kohlrabi in kleine Würfel geschnitten, diese mit wenig Salzwasser bissfest gedünstet und dann in einem großzügigen Stück Butter zwei Handvoll Semmelbrösel geröstet. Den Kohlrabi hinein, ein bisserl nachgesalzen, und pfeift.

Dazu habe ich einen Paradeissalat serviert, der zwar überhaupt nicht dazupasst, aber meiner Kleinen wunderbar mundet. Vollreife Paradeiser unterschiedlicher Provenienz in kleine Stücke geschnitten und ein paar Minuten in einer Marinade aus Essig, Wasser, Zucker und Salz ziehen lassen. Schnittlauch hatte ich leider keinen, auf Zwiebel hab ich heroisch verzichtet, damit ich zur nachmittäglichen Besprechung zugelassen wurde.

2.9.11 22:26

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen