Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

12. August

Das Gemüse ging meiner Kleinen gestern nicht wirklich durch den Schlund. Also hab ich heute ein Heimspiel absolviert und einen Risotto gekocht. Weil ich ihr damit auch ein Stück Kohlrabi und Kräuter untergejubelt habe, nenne ich es, farblich bedingt, Rapid-Risotto.

Erst habe ich einen Löffel Schmalz erhitzt und ein kleines Zwieberl in Ringe geschnitten und darin glasig gebraten. Dann kamen ca. 10 Deka Rundkornreis dazu und Salz und alles wurde weitergeröstet. Dann kam ein Vierterl heißes Wasser drüber, gut durchgerührt und bei geringer Hitze zugedeckt gedünstet. Hin und wieder umgerührt und ein bisserl heißes Wasser nachgegossen.

In der Zwischenzeit habe ich Schnittlauch geschnitten, Petersil und die jungen Kohlrabi-Blätter gehackt und einen halben Kohlrabi gestiftelt. Als der Reis so gut wie durch war, kamen der Kohlrabi und ein Rest Obers hinein, und alles durfte noch ein paar Minuten ohne Hitze ziehen. Vor dem Servieren hab ich dann gepfeffert und die Kräuter und ein paar Löffel geriebenen Parmesan untergerührt.

Hat Anklang gefunden - jetzt weiß ich endlich, wie ich ihr Kohlrabi schmackhaft machen kann.

12.8.11 13:00

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen