Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

11. August

Nachdem es jetzt bereits zwei Tage hintereinander nicht geregnet hat, hurra!, konnte ich es wagen, ins Gemüsebeet zu steigen, ohne knöcheltief zu versinken. War eh höchste Zeit, hab einen Korb voll Gemüse in die Küche geschleppt und werde den Großteil davon einfrieren. Aus den Restln habe ich einen Gemüseeintopf gekocht.

Dazu habe ich zwei Erdäpfel klein gewürfelt und in großzügig Olivenöl angebraten. Das haben sie mir übel genommen und haben sich ans Reinderl geklebt. Also hab ich nicht lang gefackelt und das restliche Gemüse auch gleich dazugegeben: ein Stück Zucchini und ein Paradeiser, beides gewürfelt, und ein paar Blätter vom Kohlrabi, fein geschnitten. Ich habe alles vermischt und mit wenig Wasser aufgegossen. Salz und drei kleine geschnittene Knoblauchzehen dazu, Deckel drauf und schmoren lassen.

Nach einiger Zeit habe ich ein bisserl Curry drübergestreut und zum Schluss einen Schuss Obers dazugegossen. Haben wir mit Brot gegessen.

 

Apropos Curry: gottseidank hab ich es dieses Jahr wieder geschafft, die Afrika Tage - gibts noch bis 15. August auf der Wiener Donauinsel - zu besuchen und mich dort mit allerhand Spezereien einzudecken: eben dem Curry (oriental), dann mit Vanille und schwarzem Pfeffer aus Madagaskar und natürlich Trinkkakao. Fein ist das.

11.8.11 13:15

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen