Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

3. August

Dafür war heute wieder Schlemmen angesagt: gebratenes Karpfenfilet mit Reis und Salaten. Immer wieder ein Renner, und schon gar, wenn fast keine Gräten mehr drin sind.

Die Karpfenfilets wurden mit Salz und Fischgewürz beidseitig bestreut, leicht in Mehl gewendet und dann in einer Mischung aus Sonnenblumenöl und Zitronenöl (also Olio al limone) beidseitig gebraten.

In der Zwischenzeit dünstete der Reis vor sich hin, und wir haben die Salate vorbereitet: für den Gurkensalat wurde eine Gurke geschält und gehachelt, gesalzen und stehen gelassen. Später wurde sie dann mit den Händen ausgedrückt und mit einer Mischung aus Salz und zerdrücktem Knoblauch gewürzt. Dann kam die Marinade aus Wasser, Essig und Zucker drüber.

Zwischendurch habe ich aus dem Gemüsebeet zwei Paradeiser geholt (Ochsenherz und Black Plum), in Scheiben geschnitten und nur mit Salz, Balsamico und Kernöl mariniert.

Und dem Kühlschrank haben wir einen Rest Fisolensalat entrissen.

4.8.11 10:09

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen