Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

10. Juli

Improvisieren musste ich heute, aber das ist ganz gut gelungen. Ihr kennt ja mittlerweile mein Gesudere: immer ist kein Platz im Tiefkühler, jetzt überhaupt, wo die Marillen tieffliegen. Also ein Packerl mit Hühnersuppe gezogen und aufgetaut und zum Kochen gebracht und reichlich Buchstaben drin weich gekocht. Das war die Vorspeise.

Als Hauptspeise wollte ich eigentlich Zucchinigemüse mit Gebäck fabrizieren, nur leider kam das Brot abhanden. Also habe ich Öl erhitzt, eine große geschnittene Knoblauchzehe angebraten, einen gewürfelten Zucchini dazugegeben und tüchtig weitergebraten. Irgendwann dann kam Salz dazu und ein Viertelliter Wasser. Das alles habe ich zum Kochen gebracht und dann ein paar Esslöffel Weizengrieß eingerührt. Vom Herd genommen und ein paar Minuten quellen lassen, bis die Sache schnittfest war.

Während ich noch überlegte, ob das jetzt ein Zucchini-Grießpudding sei oder eher eine Weizenpolenta mit Zucchini, löste meine Kleine beim Essen souverän das Rätsel: "Ich will noch was vom Couscous!" Also Zucchini-Couscous.

10.7.11 23:17

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen