Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

27. Juni

Gestern habe ich dem Gemüsebeet einen Zucchini entrissen. Heute habe ich 20 Deka Faschiertes gekauft und im Rohr gebratene gefüllte Zucchini mit Hirse gemacht.

In meine runde Auflaufform habe ich Öl gegossen, bis der Boden bedeckt war. Den Zucchini hab ich längs aufgeschnitten und dann nochmals in der Mitte durch, weil die runde Auflaufform zu kurz war für den Zucchini. Zum Ausprobieren, ob die Länge jetzt passt, habe ich die Zucchinistücke in die Form gelegt und sie komplett mit Öl bekleckert wieder rausgenommen, was die weitere Verarbeitung um Klassen rutschiger gemacht hat. Mein Tipp: macht es anders.

Jedenfalls habe ich die Zucchinistücke trotzdem ausgekratzt und das Fruchtfleisch zum Faschierten gegeben. Gewürzt habe ich mit Salz, Pfeffer und Rosmarin, und ein paar Brösel von den getrockneten Steinpilzen. Gut verrührt und mit Verve auf die Zucchini geklatscht. Die Zucchini wieder in die Form und ins Rohr damit. Es wäre gescheit gewesen, die Dinger oben abzudecken oder mit was Unempfindlichen zu belegen, denn das Fleisch war nachher ordentlich ausgetrocknet oben. Das nur nebenbei.

Als die Form bei 210 Grad Ober- und Unterhitze im Rohr war, habe ich einen Topf Hirse mit Salzwasser aufgesetzt und garziehen lassen.

Die Zucchini haben wir wacker vertilgt, aber von der Hirse ist viel übrig geblieben, da überleg ich mir was damit.

27.6.11 21:53

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen