Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

21. Mai

Zum zweiten Mal knapp hintereinander habe ich heute Erdäpfelgulasch fabriziert. Und zwar diesmal wie folgt:

Ein großes Zwiebelhapperl grob geschnitten und in einem gehäuften Esslöffel Schmalz angebraten. Salz, ein Lorbeerblatt und den letzten Rest meiner Osmanischen Gewürzmischung dazu, weitergebraten, mit Wasser aufgegossen, geköchelt. Speckige Erdäpfel, geschält und scheibliert, dazugegeben. Wasser dazu, bis sie bedeckt waren, weich köcheln lassen.

1/2 Becher Rahm glattgerührt, ein paar Esslöffel vom Gulaschsaft eingerührt, dieses Gmachtl zügig ins Gulasch gerührt.  Von der Hitze genommen und ein Paar Debreziner hineingeschnitten. Kurz durchziehen lassen und mit Brot serviert.

21.5.11 22:25

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen