Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

19. Mai

Etwas Neues hab ich heute ausprobiert, und zwar ein Rezept aus der aktuellen Ausgabe von Schrot & Korn: Topfenplätzchen mit Kompott. Also original wäre ein Erdbeer-Rhabarber-Salat dabeigewesen, aber mir war wichtiger, die häuslichen Vorräte zu dezimieren.

Also hab ich ein halbes Packerl Topfen ( = ein Achterl, +/- 12 Deka) mit einem Esslöffel Zucker, 3 Esslöffeln Grieß, einem kleinen Ei, einer Spur Zitronenschale und zwei Esslöffeln geriebenen Mandeln gut verrührt und anschließend 2 Stunden quellen lassen.

Dann hab ich Sonnenblumenöl (den Boden des Reinderls gut bedeckend) erhitzt und aus je einem gehäuften Esslöffel der Masse, im Reinderl flachgedrückt, bei nicht allzu großer Hitze die Plätzchen beidseitig herausgebacken. Ein bisserl mehr Öl hätte nicht geschadet, aber bitte. Wir haben bei Tisch noch nachgezuckert und das Zwetschkenkompott dazugegessen. 

Vorher haben wir noch eine Kürbiscremesuppe verzwickt gehabt, trotzdem ist nix übriggeblieben.

19.5.11 13:05

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen