Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

10. April

Hm. Wie ich das wohl nennen soll, was ich heute wieder zusammenkombiniert habe? Quinoa-Topf mit Lamm, eventuell.

Weil ich nämlich, wieder einmal auf Erkundungstour im Tiefkühler, ein kleines Packerl Lammknochen gefunden habe. Und weil das Suppengemüse nicht frischer geworden ist in den letzten Tagen im Kühlschrank, wollte ich es nicht länger leiden lassen.

Also hab ich es geputzt und in dünne, halblange Stücke geschnitten, die Knochen draufgelegt, ein paar alte Knoblauchzehen aus der Schale gepopelt und dazugegeben, Salz und ein Lorbeerblatt hinein, mit Wasser bedeckt und so knapp zwei Stünderl köcheln lassen. Eine halbe Stunde bevor die Suppe fertig war, hab ich in einem zweiten Reinderl eine großzügige Portion Quinoa weich gekocht.

Gut, dass wir die Suppe nicht sofort essen wollten - unsere Galle hätte die Steinschleuder ausgepackt. Aber das Fleisch hab ich von den Knochen geschabt und zusammen mit dem Suppengemüse (ausgenommen dem Knoblauch) ins Quinoa gegeben, mit Salz, Pfeffer und einer Blütenmischung von Sonnentor gewürzt und mit einem Schuss Olivenöl verfeinert.

Würde ich jederzeit wieder machen, durchaus auch mit Huhn oder Rind.

10.4.11 22:03

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen