Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

3. April

Nach dem Gartenvormittag hatten wir wirklich großen Hunger. Da kam das heutige Menü, Erdäpfel-Bärlauch-Suppe und Topfenpalatschinken, gerade recht.

Ich sags euch, wie es ist: gestern hatte sich ein wenig gebratener Polenta an den Boden vom Reinderl gelegt (aber nicht eingebrannt). Das hab ich mit Wasser aufgegossen und als Suppengrundlage verwendet. Dazu kam noch etwas Salz, ein Lorbeerblatt, zwei geschnippelte Erdäpfel und der vorletzte Schnitz vom letzten Sellerie. Das hab ich aufgekocht und ordentlich kochen lassen. Dann den Pürierstab hinein und danach mit Schlagobers und ordentlich gehacktem Bärlauch verfeinert.

Den Palatschinkenteig hab ich heute etwas zu fest erwischt. Hat auch nix gemacht. Als ich mich schon fragte, wie die Palatschinken wohl mit dem Powidl schmecken werden, weil grad nix anderes offen ist, hab ich im Kühlschrank zum Glück den Rest Topfen entdeckt, rasch entschlossen den Rest vom Marillenröster und ein bisserl Zucker eingerührt - hurra. Haben wir nur zwei Palatschinken mit Powidl essen müssen, alle anderen haben wir als Topfenpalatschinken verspeist

Also, nicht alle anderen, vier sind übriggeblieben, aber für die fällt mir sicher auch noch etwas ein.

3.4.11 13:28

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen