Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

21. März

Frühling! Bärlauch!
Nachdem es mich heute früh zu den örtlichen Bärlauchvorkommen gezogen hatte, weil ich natürlich wieder Bärlauchbutter im Tiefkühler bunkern will, habe ich das Zuviel an Ernte gleich zuerst in die vorhandene Gemüsesuppe und dann in einen Bärlauchrisotto eingearbeitet.

Wie üblich habe ich getrocknete Steinpilze und getrocknete Paradeiser in einer Tasse lauwarmem Wasser eingeweicht. Mittags habe ich dann im trockenen Reinderl 15 Deka Rundkornreis angeröstet, gesalzen und dann mit dem Einweichzeugs aufgegossen. Umgerührt und bei mittlerer Hitze schmurgeln lassen, dann noch zweimal mit Wasser nachgegossen und immer wieder gerührt. Fünf Minuten vor Ende der Garzeit hab ich dann ungefähr zwei gehäufte Esslöffel gehackten Bärlauch eingerührt. Goldrichtig war die Idee, dann auch noch einen Schluck Obers dazuzugießen. Den Parmesan hab ich glatt vergessen, und Pfeffer hats heute auch keinen gebraucht.

 

Kleiner Nachtrag zu gestern:
Die Fülle habe ich aus gehacktem blanchiertem Mangold, einem Becher Cottage Cheese, Salz, Pfeffer und einem Eidotter bereitet. Mit dem Eiklar hab ich die Tascherl dann bestrichen. - Sind alle weggekommen, die Dinger.

21.3.11 12:50

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen