Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

9. März

Am Aschermittwoch gibts bei meiner Mutter Heringssalat, da fahrt die Eisenbahn drüber. Hat auch super geschmeckt. Die Portion, die ich für den nächsten Tag mitnehmen konnte, hab ich noch am selben Abend verzwickt, woraufhin mir für den nächsten Tag was Neues einfallen musste ...

Für den Heringssalat hat meine Mutter drei Eier gekocht (zur Dekoration) und ein Salatherz zerzupft (zum Auslegen der Schüssel). Dann hat sie drei Matjesheringe, zwei gekochte Erdäpfel, ein Zwiebelhapperl und einen säuerlichen, geschälten Apfel in kleine Stücke geschnitten und in einer Schüssel mit reichlich Mayonnaise verrührt. Mit Salz, Pfeffer und vielleicht sogar ein paar gehackten Kapern würzen, in die mit Salatblättern ausgelegte Schüssel geben, mit geviertelten Eiern dekorieren und mit Weißbrot servieren.

10.3.11 10:46

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen