Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

5. März

Mit sieben Minuten Kochzeit habe ich heute meinen eigenen Rekord unterboten. Wir sind unterwegs nämlich in einen Faschingsumzug geraten, hatten Verspätung und mussten dann ziemlich gach essen. Also brachte ich zack, zack Paradeissauce mit Couscous auf den Tisch.

Im Teekocher Wasser heiß gemacht, in ein Reinderl Couscous und Salz gegeben. Ein Glas passierter Paradeiser geöffnet und in ein zweites Reinderl gegeben, Salz und Zucker dazu, große Flamme aufgedreht. 

Das kochende Wasser vom Teekocher über den Couscous geleert, tüchtig umgerührt, Deckel drauf, ziehen lassen. Einen Esslöffel Maisstärke mit 5 Esslöffeln kaltem Wasser glatt gerührt und in die inzwischen kochenden Paradeiser gerührt. Flamme abgedreht. Mit der Restwärme aufwallen und dann noch kurz köcheln lassen.

Couscous mit einer Gabel aufgelockert. Beides serviert. Uff.

 

Dafür ist sich dann das Kuchenbacken auch noch ausgegangen.

5.3.11 20:20

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen