Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

3. März

Damit die Blödsinns-Hirse endlich wegkommt, werde ich heute etwas erfinden, was vor mir vermutlich schon viele erfunden haben. Einen süßen Apfel-Hirse-Auflauf nämlich. Weil ich noch drei kleine verschrumpelte Äpfel habe, die keiner mehr braucht.

-

Bitte vergesst das, was bis soeben hier stand. Als ich mich nämlich heute früh gedanklich mit dem Auflauf auseinandersetzte, wurde mir bewusst, dass die Sache mit einer Ei-Milch-Mischung nicht fest genug wird. Also: zurück zum Start.

Zuerst schlage ich aus 2 Eiklar von meinen Mini-Eiern einen festen Schnee. Dann treibe ich 5 Deka Butter, 5 Deka Zucker und die 2 Dotter gut ab und rühre die Hirse drunter. Zum Schluss ziehe ich den Eischnee in die Masse. So. Und davon kommt jetzt die Hälfte in eine gebutterte Auflaufform, dann die geschälten, in Spalten geschnittenen Äpfel, vielleicht Zimt drüber, und dann die zweite Hälfte der Masse.

Eventuell oben ein paar Butterflockerln, und ab ins Rohr, und bei ungefähr 190 Grad so eine halbe Stunde backen.

Vermutlich werden wir ein Kompott dazu essen.

2.3.11 20:28

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen