Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

2. März

Ich habe zuviel Hirse gekocht. Lieber Himmel, die reicht für noch zwei Tage. Dabei habe ich heute schon Karpfen-Brokkoli-Wok mit Hirse fabriziert.

Und zwar so: In ein paar Esslöffel Öl habe ich im Wok zunächst ein paar kleine Knoblauchzehen angebraten und dann wieder entfernt. Dann habe ich ein Karpfenfilet in kleine Stücke geschnitten und im Öl angebraten. (Hat gespritzt wie deppert, hätte ich besser abtropfen lassen sollen.) Dann hab ich den Fisch nach oben geschoben und den Rest von einer großen Brokkolirose zerkleinert angebraten. Dann den Fisch wieder runter, Salz und Pfeffer dazu, immer fleißig gerührt dabei und dann mit 1/4 Liter Wasser aufgegossen. Deckel drauf und 5 Minuten schmurgeln lassen, Deckel runter und weiter schmurgeln lassen, bis die Flüssigkeit fast verdampft war.

Vom Herd genommen und ein paar Löffel fertig gekochter Hirse untergemengt, fleißig gerührt, und so die Hirse erhitzt.

Und nach dem Essen ausgiebig gelüftet.

2.3.11 20:23

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen