Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

14. Feber

Valentinstag! Grund genug, um einen gscheiten Risotto mit Safran zu fabrizieren. Safran sind ja die Fäden des Herbstkrokus, und wir haben die seit ein paar Jahren im Garten. Zahlt sich total aus, kann ich nur sagen.

Also im Wasserkocher dreiviertel Liter Wasser erhitzt. 15 Deka Rundkornreis trocken im Reinderl geröstet (wer mag, nimmt ein bisserl Butter und brät vorher ein gehacktes Zwiebelhapperl glasig) und mit heißem Wasser bedeckt. Die Hitze zurückgenommen und öfter umgerührt. Zwischendurch gesalzen und ein paar Safranfäden reinfallen lassen. Und, je nach Geschmack, ein paar getrocknete Paradeiser und/oder Schwammerl.

Wenn die Flüssigkeit weg ist, wieder ein bisserl was nachgießen. So lange, bis der Reis bissfest und die Flüssigkeit cremig ist. Wer einen Rest Weißwein hat, kann den auch zugießen. Oder ein Schluckerl trockenen Madeira.

Jedenfalls zum Schluss zwei Deka Butter und drei Löffel geriebenen Parmesan eingerührt. Und bei Tisch gepfeffert.

 

12.2.11 12:50

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen