Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

13. Feber

Heute werden wir bekocht, und es gibt Brathendl mit Semmelfülle. Leider bin ich, was Fleisch betrifft, ein bisserl hysterisch und nicht in der Lage, ein ganzes Tier zuzubereiten. Aber die Semmelfülle kann ich mir auch als Auflauf vorstellen, vielleicht als Beilage zu einem Gemüse.

Dazu werden alte Semmeln in ein bisserl Milch eingeweicht und, wenn sie dann weich sind, ausgedrückt. Dazu kommen Eier und ein bisserl Butter. Gewürzt wird mit Salz und Pfeffer, wer will, gibt gehackten Petersil dazu. Als Auflauf würde ich das flach in eine gebutterte Form füllen und im Rohr bei ca. 180 Grad backen, bis sich oben eine nette Kruste gebildet hat.

Was die Mengen betrifft, würde ich die den Vorräten anpassen. Vielleicht drei alte Semmeln mit zwei Eiern, notfalls ein bisserl von der Einweichmilch, und vielleicht 2 Deka weiche Butter. Hm.

12.2.11 12:39

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen