Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

4. Feber

Heute wieder eine Gästin. Daher fabriziere ich Obstknödel mit Butterbröseln. Ob jetzt Marillen oder Zwetschken oder Powidl drin sein wird, weiß ich noch nicht. Aber jedenfalls sind sie aus Topfenteig.

Und der geht so: ein Viertelkilo Topfen mit einem Achtelkilo Mehl, 6 Deka Butter, einem Ei und einer großzügigen Handvoll Grieß sowie einer Prise Salz zu einem Teig verarbeiten und kühl mindestens eine Stunde rasten lassen. Dann kleine Portionen davon abstechen, plattdrücken und Fülle in die Mitte tun, verschließen und zu Kugeln formen. Diese in Mehl wälzen und in siedendem Salzwasser so lange ziehen lassen, bis die Dinger aufsteigen.

In der Zwischenzeit 5 Deka Butter zerlassen und ein bis zwei Handvoll Semmelbrösel untermengen. Wer hat und will, ergänzt mit geriebenen Nüssen oder Mandeln. Die gekochten Knödel in den Bröseln wälzen und zuckern oder mit Honig süßen.

Wer kein Obst zur Hand hat, formt "leere" Knödel und serviert sie mit Fruchtpüree oder Kompott als Topfenknödel.

3.2.11 20:33

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen