Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

23. Jänner

Nachtrag: gestern hatte ich akut keine Lust, mir von den Fleischlaberl die Küche versauen zu lassen. Also hab ich mein Jenaer Gschirrl mit Butter eingestrichen und mit Semmelbrösel eingestreut, die Masse dort hineingegeben und ins Rohr geschoben. Und nach einer Stunde bei 180 Grad als Fleischkuchen wieder rausgenommen.

 

Und heute gibts aufgrund von sonntäglicher Faulheit Palatschinken. Ganz normale, aus einem Vierterl Milch, einem Ei, einer Prise Salz und ungefähr 10 Deka Mehl - dass es halt ein dickflüssiger Teig wird. Den dann eine halbe Stunde stehen lassen und portionsweise mit Butter ausbacken.

Vielleicht rühre ich sogar eine Topfenfülle dafür, mit Kompottfrüchten und Honig. Und leere mr ein Schluckerl beschwipste Marillensauce drüber. Weil Sonntag ist.

23.1.11 09:50

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen