Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

4. Jänner

Erinnert ihr euch an die Polenta, die ich letztens aus der Gemüsesuppe gemacht habe? Von der ist, logisch, was übrig geblieben. Damit probiere ich jetzt etwas aus, nämlich Polentabratlinge mit Kräuterrahm.

Ich nehme also die Polenta und gebe sie in eine Schüssel, gebe ein Ei und ein bisserl Salz und Pfeffer dazu und verrühre dann das ganze mit einer Gabel zu einer teigartigen Masse. Dann erhitze ich Öl im Pfanderl und gebe jeweils einen Löffel von der Masse ins Öl und drücke sie zu einem flachen Laberl (oder Bratling oder wie immer ihr das Ding nennen wollt). Dann brate ich sie bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten hellbraun - ich mag knusprige Sachen meistens nicht, deshalb bin ich auch hier vorsichtig.

Für den Kräuterrahm nehme ich den Rahm, der letztens übriggeblieben ist (vom Hollerkoch mit Rahm, wers wissen will) und rühre einen Löffel gehackte Kräuter und ein bisserl Salz ein. Und vielleicht ein paar Tropfen Soja-Sauce, aber das weiß ich noch nicht.

Der Rest vom Selleriesalat würde auch gut dazu passen.

3.1.11 23:10

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen