Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

5. Dezember

Heute gehts mit den Keksen weiter. Also wird nur kurz gekocht, und zwar Selleriecremesuppe und Palatschinken.

Die Selleriecremesuppe habe ich ja schon am Freitag zubereitet. Und zwar habe ich da das Wasser vom Gemüsepüree genommen und den restlichen Sellerie drin weich gekocht. Und weil ich eine Schwarte vom Mangalitza-Speck hatte, habe ich die luxuriöserweise mitgekocht. Dann habe ich das ganze püriert (ohne das Schwarterl, natürlich!) und mit ein bisserl Milch abgerundet. Gewürzt habe ich mit Pfeffer. Als Einlage kam ein gekochtes gehacktes Ei rein, und ein paar Tropfen vom Kernöl.

Die Palatschinken habe ich wie üblich fabriziert: ein Vierterl Milch mit einem Ei und einer Prise Salz verquirlt, dann soviel Mehl eingerührt, dass es ein zähflüssiger Teig wurde (so rund um die 10 Deka) und eine halbe Stunde stehen gelassen. Dann habe ich jeweils einen halben Schöpflöffel von dem Teig in heißer, aber nicht rauchender Butter ausgebacken. Gut, dass von den Keksen noch ein Rest Marillenmarmelade da war.

4.12.10 19:13

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen