Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

1. Dezember

Die Sauce Bolognese ist mir wirklich gut gelungen - obwohl ich beim Verkosten draufgekommen bin, dass ich den Knoblauch vergessen habe. Hm. Jedenfalls habe ich drei Portionen eingefroren und den Rest verzwicken wir eineinhalb heute als Sauce Bolognese mit Talggen.  Beim Keksebacken ist es immer gut, wenn nicht zuviel Zeit mit Kochen draufgeht.

Talggen ist eine Spezialität aus Südkärnten, die mir auf der letzten "Terra Madre" im Wiener Rathaus zugefallen ist (hab ich euch eh schon erzählt). Das ist eine Art Grieß, aus Dinkel, Roggen und Hafer gemischt. Auf der Packung steht folgende Anleitung: 180 g Wasser mit Salz zum Kochen bringen, 100 g Talggen einrühren, auf kleiner Flamme ein paar Minuten dünsten lassen und dann ein Stück Butter einrühren.

1.12.10 09:35

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen