Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

22. November

Weil wir einen dringenden, nicht zu verschiebenden Termin hatten, fiel das Kochen aus und wurde ein Weckerl aus der Bäckerei reingestopft. Wenn ich gekocht hätte, dann Hirse mit Sauce Bolognese.

Die Sauce hätte ich aus dem Tiefkühler gezaubert, oder frisch gekocht wie folgt:

Ein Viertelkilo Rindsfaschiertes in vier bis fünf Esslöffel Öl scharf anbraten, ein klein geschnittenes Zwiebelhapperl dazu und weiterbraten. Zwischendurch salzen, pfeffern und nach Geschmack würzen. Ich nehme Rosmarin und immer ein Lorbeerblatt. Hin und wieder auch Oregano. Jedenfalls kommt auch eine geraspelte Karotte hinein und vielleicht ein paar kleine Würferl Sellerie.

Dann mit ordentlich Ketchup aufgießen - ich tu mir leicht, weil ich das selber mache - und zugedeckt ein Stünderl schmurgeln lassen. In der Zwischenzeit gemäß der Packungsanleitung ordentlich Hirse kochen und dann beides gleichzeitig servieren.

22.11.10 22:28

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen