Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

5. September

Ich weiß. Im Winter werde ich ihn lieben. Aber grad geht er mir ziemlich auf die Nerven, der viele Mangold, der hier geerntet und verarbeitet werden will. Heute hab ich ein Portiönchen als Nudeln mit Stielmangoldsauce verarbeitet.

Während die Nudeln gekocht haben, hab ich ein paar Esslöffel Obers im beschichteten Reinderl erhitzt, die blanchierten und geschnittenen Mangoldstiele hineingegeben und gesalzen und mit afrikanischem Curry gewürzt. Das hat dann vor sich hin gedünstet, während ich ein Resterl kalter Milch mit einem gehäuften Kaffeelöfferl Maisstärke glattgerührt habe. Dieses Gmachtl hab ich zum Mangold gegeben, gut durchgerührt, das Reinderl vom Feuer genommen und noch eine Minute weiterköcheln lassen.

Die Nudeln hab ich dann gleich untergemischt.
Was ich auch noch untergemischt habe, ist frischer geriebener Parmesan, weil mir der von heimgekehrten Urlaubern zugedacht wurde. Ein Gedicht!

6.9.10 12:30

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen