Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

20. August

Für heute hab ich mir extra Schmalz gekauft. Weil ich nämlich unbedingt Krautfleckerl haben wollte. Auf die einfache Tour allerdings, ohne Spompanadln.

Die Fleckerl gekocht, abgeseiht und zur Seite gestellt. Gleich in den selben Topf zwei Esslöffel Schmalz zerlassen (nur nicht sparsam sein!) und einen kleinen fein geschnittenen Krautkopf dazu. Wer mag, dünstet im Schmalz vorher ein fein gehacktes Happerl Zwiebel an.

Jedenfalls salzen und pfeffern und bei großer Hitze unter ständigem Rühren solange braten, bis das Kraut alles Wasser gelassen hat und dieses auch wieder verdampft ist. Dann sollte es knackig-weich sein, also noch ein bisserl Biss haben. Jetzt die Fleckerl untermischen und gleich essen.

Nachsatz: frisches Kraut bleibt grün-weißlich, älteres wird braun. Wer glaubt, unbedingt die braune Farbe zu brauchen, gibt zum Kraut ein bisserl Zucker dazu.

22.8.10 15:28

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen