Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

18. Mai

Gestern habe ich den Regentag genützt und eine ordentliche Portion Bandnudeln produziert. Die gibts heute als Gebratene Eiernudeln mit süß-saurem Mangold.

Die Nudeln koche ich in Salzwasser (das ich danach für ein Supperl aufhebe, übrigens). Dann erhitze ich im beschichteten Reinderl einen Esslöffel Öl und gebe die Nudeln dazu. Ich würze mit Salz und Osmanischer Gewürzmischung, rühre gut durch und schlage zwei Eier drüber. Dann nehme ich das Reinderl vom Herd und rühre noch ein bis zwei Minuten weiter, damit die Nudeln gut eingecremt werden.

Wie ich den süß-sauren Stielmangold seinerzeit gemacht habe (das Glas ist aus 2006 - da seht ihr mal, wie lange hausgemachte Vorräte haltbar sind!), weiß ich nicht mehr so genau, aber vermutlich den geschnittenen Stielmangold blanchiert und dann in einem Sud aus Wasser, Essig, Zucker, Salz und Gewürzen bissfest gekocht und kochend heiß in ein Twist-Off-Glas gefüllt.

18.5.10 12:31

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen