Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

12. Mai

Weil heute Besuch kommt, zahlt es sich aus, gleich zwei Portionen Lammleber mit Zwiebeln zu fabrizieren. Geht aber natürlich für eine Person genauso!

Die Leber gewaschenerweise in mundgerechte Happen schneiden und zuerst geschnittenen Zwiebel, dann die Leber in heißem Öl rundherum gut anbraten. Salzen, pfeffern, Rosmarin dazu und mit einem Schluck Madeirawein oder Sherry ablöschen. Noch ein bisserl weiter braten lassen.

Dazu mache ich Petersilerdäpfel - mit Tiefkühlpetersil, weil mir die Schnecken meinen eigenen ratzeputz weggefressen haben.

 

11.5.10 10:34

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen