Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

5. Mai

Champignons sind im Angebot. Das schreit nach Schwammerlsauce mit Reis.

Den Reis wie immer dünsten (zwei Portionen, sowieso). Währenddessen die Schwammerlsauce bereiten:

Mit einem Viertelkilo-Becher komme ich gut durch, mengenmäßig. Ich kann es mir nicht abgewöhnen, die Schwammerl zu häuten, aber theoretisch genügt es, sie zu putzen.  Dann werden sie jedenfalls in dünne Scheiben geschnitten. Ebenso ein halbes Happerl Zwiebel.

Der Zwiebel wird in einem Esslöffel Öl glasig gedünstet. Dann kommen die Schwammerl dazu. Diese werden kurz angebraten und dann gesalzen und gepfeffert. Wer gut rührt, wird merken, dass die Schwammerl genug Wasser lassen, so dass man ohne Aufgießen durchkommt. Wenn die Flüssigkeit so gut wie verdampft ist, vom Herd nehmen und ein bis zwei Esslöffel Rahm oder Obers unterrühren.

(Das eine oder andere Schwammerl hätte übrigens auch sehr gut auf den Gemüsespieß von neulich gepasst!)

 

2.5.10 19:01

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen