Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

13. April

Na, ich bin schon ganz schoen im Hintertreffen. Fuer heute verrate ich euch ein original maltesisches Rezept: Ravioli ricotta napolitana.

Dafuer  bereitet ihr einen Nudelteig zu (den hatten wir schon mal, irgendwann vor Ostern - die Masse von einem Ei und knapp 10 dag Mehl sollte reichen, was uebrigbleibt, schneidet zu Suppennudeln fuer demnaechst)), rollt ihn ziemlich duenn aus und stecht runde Formen aus. Ich mache das immer mit einem Keksausstecher, aber ein Glas tuts auch.

Auf diese Kreise tut ihr einen Kaffeeloeffel von folgender Fuelle: etwas frischen Ricotta (oder aber auch Mascarpone) vorsichtig salzen und mit frischen gehackten Kraeutern vermengen. Dann die Haelfte des Randes mit Wasser zart bestreichen und die Dinger zusammenklappen. Wenn alle fertig sind, in Salzwasser einige Minuten kochen. 

Fuer die Sauce einen Essloeffel Olivenoel erhitzen und eine Handvoll gewuerfelter Paradeiser drin anschwitzen. Mit Salz, Pfeffer und geschnittenem Basilikum wuerzen, etwas schmurgeln lassen und unter die Ravioli plazieren.

17.4.10 20:54

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen