Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

11. April

Öh. Heute geh ich fremd essen, aber ich liefere die Hauptzutat: das Huhn. Wir mussten nämlich zwei unserer Damen abmurksen. Eine davon gibt es heute - für die gesamte Familie - als Brathuhn mit gemischtem Salat.

Das Hendl wird gerupfter- und ausgenommenerweise gewaschen und gewürzt und in eine Bratfolie gestopft. Dann ins Rohr damit und so ungefähr ein Stünderl drin lassen. Wer will, kann gegen Ende vorsichtig oben die Folie aufschneiden, damit das Hendl vielleicht noch ein bisserl bräuner wird.

Für den Salat nehme ich ein vorhandenes Glas Fisolensalat, die restlichen Paradeiser von gestern, ein Happerl Zwiebel und ein paar Karotten. Letztere reiße ich grob. Der Zwiebel wird in Ringe geschnitten, die Paradeiser in Scheiben. Und wie ich meine Mutter kenne, spendiert sie der Meute ein Happerl grünen Salat. - Und ich wieder das bereits besprochene Kernöl, eh klar.

Weil ja Sonntag ist, gibts vorher eine Hühnersuppe (von den Resten des Hendls, damit alles verwertet ist) und nachher einen mütterlichen Kakaokuchen.

9.4.10 19:22

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen