Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

4. März

Wieder einmal Durchsicht des häuslichen Tiefkühlers. Daher gibt es Kürbisgemüse mit Reis.

Das Kürbisgemüse habe ich ausnahmsweise essfertig eingefroren und taue es einfach auf. Den Reis dünste ich wie immer in Salzwasser, nachdem ich ihn zuerst trocken angeröstet habe.

Wenn ihr nix Entsprechendes im Gefrierschrank habt, bereitet das Gemüse einfach frisch zu: Kürbis schälen und das Kernzeugs entfernen, grob raspeln und in Salzwasser mit ein bisserl Kümmel weich dünsten.

Die Konservativen bereiten dann eine Einbrenn aus Öl und Mehl, tun den Kürbis rein, würzen mit Pfeffer und/oder rotem Paprika und rühren ein paar Esslöffel Rahm ein. Die bekömmlich Kochenden lassen die Einbrenn weg und würzen erstmal wie oben, verrühren dann die paar Esslöffel Rahm mit einem Esslöffel Mehl oder Maisstärke und rühren das in die noch kochende Masse ein. Noch ein oder zwei Minuten köcheln lassen und servieren.

3.3.10 19:21

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen