Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

21. Feber

Also das Reisfleisch.

Pro Portion ein kleines halbes Happerl Zwiebel schneiden und in 1 Esslöffel Öl andünsten, 15 dag klein gewürfeltes Fleisch dazu und auf allen Seiten scharf anbraten. Zum Fleisch: auf jeden Fall Schweinefleisch. Welches, ist Geschmackssache. Meine Familie nimmt immer Bauchfleisch, weil die Schwarterl so gut sind. Kann auch Schulter mit Schwarterl sein. Wer es mager (und trocken) mag, hm. Gulaschfleisch? Weil Schopfbraten ist auch eher durchzogen.

Naja, jedenfalls mit  Salz, Pfeffer, ein bisserl Kümmel (eher gemahlen) und reichlich rotem Paprika würzen. Wers scharf mag, lässt ein Stückerl Chili mitkochen.

Und jetzt gibts zwei Varianten. Meine Mutter dünstet den Reis extra und mischt ihn unter.
Andere streuen 5 - 7 dag (Langkorn-)Reis übers Fleisch, gießen entsprechend mit Wasser auf und lassen alles miteinander dünsten, bis der Reis durch ist.

Wir haben Rote-Rüben-Salat dazu gegessen,  aber es passt eh so gut wie jeder, auch Essiggurkerl und ähnliches.

Aufwärmen würde ich das Reisfleisch aber nur entweder über Dampf oder in einem beschichteten Reinderl, weils gern anbrennt. Lässt sich super einfrieren, übrigens!

21.2.10 15:21

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen