Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

17. Feber

Tja, heute werde ich definitiv nix ausprobieren, weil wir eineinhalb uns eine veritable Lebensmittelvergiftung geholt haben, auswärts klarerweise.

Aber das hindert mich nicht daran, euch zu schreiben, was ich gekocht hätte, wenn. Topfennudeln nämiich, von denen hatten wir es schon mal.

Nämlich es sollte noch gekochte Fleckerl von den sonntäglichen Krautfleckerl da sein.  Die werden in ein bisserl Butter im bewährten beschichteten Reinderl heiß gemacht. Dann wird zerbröselter Topfen drüber gegeben, bei Bedarf ordentlich untergemischt und ordentlich gezuckert.

Allerdings gibt es einige Eingeweihte, die salzen und einen Salat dazu essen. Ich würde es ja nicht runterbringen, aber vielleicht sind unter euch welche.

Manchmal bekommt man ihn noch, den Bröseltopfen. Ich mag die nicht-bröslige, gatschige Variante lieber. Aber ich weiche ja auch meine Cornflakes stundenlang ein ... 

17.2.10 12:49

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen