Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

13. Feber

Für heute steht aus organisatorischen Gründen ein Gemüsereis auf dem Speiseplan. Natürlich wird vom Reis gleich wieder mehr gedünstet.

Während der also dünstet, bereite ich das Gemüse vor. Ein Stück von der Sellerie gestern zwacke ich wieder ab und schneide es in kleine Stücke, eine Karotte ebenso - wer will, nimmt gerne einen Bund Suppengrün dafür. Weil ich auch ein kleines Zwieberl fein schneide und dem Tiefkühler ein paar Erbsen entreiße. Und wenn nicht, zum Kuckuck, eine Dauerschneedecke über dem Garten läge, würde ich auch ein paar Blätter vom Grünkohl oder eine Handvoll Kohlsprossen dazutun.

In mein beschichtetes Reinderl kommt jedenfalls ein Esslöffel Fett (ganz ohne geht theoretisch auch, aber dann bleiben die fettlöslichen Vitamine im Eck) und darin wird zuerst der Zwiebel angebraten, dann die Gewürze reingeschmissen - heute ist es Curry -  und gesalzen, und dann zuerst Sellerie und Karotte hinein, kräftig anbraten und dann den Rest dazu geben, was immer ihr so habt, und zugedeckt ein paar Minuten dünsten.

Die frischen gehackten Kräuter hebt euch allerdings auf, bis das Gemüse fertig ist und ihr die approbate Menge Reis unterrührt. 

 

12.2.10 19:47

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen