Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

7. Feber

Nach der Schlemmerei gestern gibts heute wieder vegetarisches Essen: Gefüllte Zucchini. Nicht dass ich mitten im Winter Zucchini kaufen würde, aber mir ist einer geschenkt worden, also verwerte ich den.

Ich wasche ihn und schneide ihn längs und wenn Kerne drin sind, kratz ich die mit einem Löffel raus. Dann kratze ich extra auch noch Fruchtfleisch raus. Danach salze ich die Schnittflächen leicht. Dann gebe ich den Couscous, der von letztens übrig geblieben ist (ich würde genauso Reis, Quinoa oder auch Polentareste verarbeiten) in eine Schüssel, salze und pfeffere, gebe etwas zerbröselten Schafkäse dazu (weil der grad weg muss, sonst jeder andere Käse auch), das Fruchtfleisch vom Zucchino und vermutlich ein Ei, um die Sache zu binden. Gehackte Kräuter sind Ehrensache.

Diese Fülle stopfe ich auf die Zucchinohälften - wer mag, kann zusätzlich noch geriebenen Käse drüberstreuen - und geb die dann in eine gebutterte ofenfeste Form und die wiederum bei ca. 180 Grad für ein halbes Stünderl ungefähr ins Rohr.

Dazu passt Kräuterrahm oder Tsatsiki, zum Beispiel.

 

6.2.10 22:10

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen