Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

3. Feber

Tut mir Leid für euch, nicht für mich natürlich, weil heute ist Running Sushi in netter Gesellschaft angesagt - die Eiweißbombe der Woche, sozusagen, das seh ich schon kommen.

 

Bis morgen also!

 

Weil ich es aber letztens vom orientalischen Curry hatte:
Die Gewürze und Kräuter sind meiner Meinung nach das Um und Auf der Sparküche. Also, jetzt nicht die 2,99-Euro-Gewürzregale aus dem Diskonter oder, noch schlimmer, aus dem Baumarkt.

Ja, ich weiß, gute Qualität hat ihren Preis. Aber damit kann ich auch aus preiswerten Zutaten eine Spezialität zaubern, die nach mehr schmeckt. Und vor allem, ich kann dreimal Reis essen und dreimal völlig anders, so wirds nicht fad.

Muss auch gar nicht eine große Auswahl sein, lieber beizeiten verbrauchen und dann was Neues ausprobieren. Ich kaufe Gewürze entweder im Urlaub oder bei Messen und Veranstaltungen. Neulich habe ich zum Beispiel auf der Ferienmesse ein Glas Olivenpaste erstanden, die hat es gar nicht nötig, außer Salz und Öl noch was anderes drin zu haben.

Lorbeerblätter habe ich aus Portugal importiert, die Osmanische und die Ägyptische Gewürzmischung und Pfeffer aus Sri Lanka haben mir weitreisende Freunde mitgebracht und der madagassische Curry stammt von den letzten lokalen Afrika-Tagen. Und die wichtigsten Kräuter wachsen bei mir im Garten oder im Topf und werden für den Winter getrocknet oder eingefroren.

 

2.2.10 22:12

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen