Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

6. Jänner

Auf den heutigen Grießschmarren mit Kompott freu ich mich schon länger.

Eine Stunde vorm Essen geb ich eine Prise Salz, einen guten Viertelliter Milch und soviel Grieß in eine Schüssel, dass das Ganze eine dickflüssige Sache wird (eher ein bisserl zu flüssig als zu fest). Dann vergess ich das Zeug für eine halbe Stunde.

Wenn ich kein Glas Kompott aufmachen kann, schäle und schnipple ich zwei Äpfel, geb sie in wenig Wasser und koche sie mit zwei Gewürznelken bissfest. Dann rühre ich ein Löfferl Honig ein, nenne es Kompott und lasse es auskühlen.

In einer flachen Pfanne erhitze ich vorsichtig eine ganze Menge Butter (also mindestens 3 - 4 dag) und verteile die gleichmäßig in der Pfanne. Dann rühre ich die Grießmasse um, gebe, falls nötig, noch ein bisserl Milch dazu und mixe ein bis zwei ganze Eier drunter. Wers kross will, gibt ein Löfferl Kristallzucker dazu. (Für AnfängerInnen ist es ohne mühsam genug.)

Dann jedenfalls den Teig in die Pfanne gießen und ein bis drei Minuten - unter ständiger Überwachung - bei geringer Hitze anbacken lassen. Für die weiteren Vorgänge hab ich mir folgendes angewöhnt, was so nicht im Kochbuch steht, aber definitiv nicht.

Ich nehme einen Holzspatel und steche öfters vorsichtig von oben in das Zeug und hebe die untere Schicht an, damit flüssiger Teig auf den Pfannenboden rinnen kann. Ob das Zeug raucht und spuckt, ist mir dabei fast egal, ich mach fleißig weiter, kratze immer wieder Zeug vom Pfannenboden und wende es.

Irgendwann, man glaubt es kaum, ergibt das einen ziemlich durchgebackenen und meist nur unwesentlich angebrannten Schmarren, den ich mit tüchtig Honig beträufle und mir mit dem Kompott gemeinsam reinziehe, bis ich fast platze.

(Ganz schlimm ist es, wenn ich mit einem zweiten Naschkatzerl zu teilen gezwungen bin ...)

5.1.10 19:54

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen