Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

10. Juni: gebratene Blunze mit Erdäpfeln und Blattsalat

Weil ich heute Rot sehe und schauen muss, dass ich die herrlichen Erdbeeren verarbeitet bekomme, wird die Kocherei kurz ausfallen und auch der Salat-Vernichtung dienen. Deshalb hab ich in der Früh schon eine kleine Blunze aus dem Tiefkühler genommen und ein paar kleine Erdäpfel gekocht und geschält.

Mittags kommt dann die Blunze, natürlich samt Haut, mit sehr wenig Fett ins beschichtete Reinderl, und die Erdäpfel der Einfachheit halber gleich dazu. Während alles brät, schneide ich den restlichen Salat und mariniere ihn mit unserer Standard-Marinade. Kurz vorm Essen kommt ins Reinderl auch der Rest von der gestrigen Polenta - wer immer sich dafür opfern wird. Sollten von heute Erdäpfel übrig bleiben, ist das wie immer kein Problem, weil die ja jederzeit in eine Abendsuppe kommen können.

Gestern habe ich tatsächlich den überfälligen Camembert als Ofenkäse serviert, woraufhin wir keine Abendsuppe brauchten und die Kürbiscremesuppe samt Knöderln heute essen werden. Und so kann ich mich entspannt den Erdbeeren widmen - von denen wir natürlich auch heute wieder welche als Nachtisch nach der gebratenen Blunze mit Erdäpfeln und Blattsalat genießen werden!

10.6.21 07:32

bisher 7 Kommentar(e)     TrackBack-URL


"Rex-Mama" (10.6.21 09:35)
Potzblitz, da fällt mir beim Lesen erst auf, dass ich eben beim Einkaufen den Salat vergessen habe.
Grrr, aber nun isses halt so.

Ansonsten klingt gebratene Blutwurst wie immer wunderbar für mich, die Kartoffeln aus der Pfanne ebenso, auch wenn ich da dann gern noch ein paar Zwiebeln zu hätte. ;-)

Wie viele Erdbeeren haste denn eigentlich heimgebracht und was hast du mit ihnen noch so vor?

Ich werde gleich auch mal ernten gehen, denn zum Nachtisch gibts Melonenwürfel mit einer Haube aus Vanille-Vla, Eis und Schokostreuseln. Da kann ich prima die ein oder andere Erdbeere als Verzierung obendrauf packen.

Lieben Gruß und hab einen feinen Tag!


padernosder (10.6.21 11:08)
Hallo,

Dein heutiger "Küchen-Report" ist sehr übersichtlich, sodaß ich ohne nachzulesen alles verstanden und auf der Zunge geschmeckt habe. ;-)

Beim "Rot-Sehen" stellte ich schmunzelnd fest, mir ging es gestern so. Überall rote und noch rötere Mohnblumen, die ich begeistert fotografierte und eigentlich heute vorstellen wollte, doch dann kam mir eine andere "Geschichte" dazwischen. ;-)

Heute ist, bis jetzt, tolles Wetter und ich bin ziemlich sicher, daß sich mir "draußen" keine "Blunzen" zeigen. Aber mal sehen, vielleicht "schmecken" mir auch andere Leckerbissen! ;-)


lifeminder (10.6.21 17:19)
Hallo, Liebe Sparköchin!

Gebratenen Blunze mit Erdäpfeln und Blattsalat klingt nach leckerer Hausmannskost. Wobei ich nicht der allergrößte Blutwurst-Fan bin.

Das die übriggebliebene Polenta dazu schmeckt mag ich gerne glauben. Ich finde es sowieso sensationell wie du immer fast alles verwertest. – Das muss ich noch sehr üben.


Die Erdbeeren sind auch heute mein ganz großer Favorit.

Hast du denn auch schon selbst Erdbeermilch zubereitet? Oder kannst du damit so gar nichts anfangen? – Ich habe die Erdbeermilch meiner Mama - von frischen Erdbeeren aus dem Garten – geliebt.



Liebe Grüße
Vom lifeminder


Sparköchin (10.6.21 19:04)
Ihr Lieben, danke für eure Kommentare!

@ Rex-Mama:
Bitte was ist Vanille-Vla? Der Rest klingt sehr gut, und wenn der/die/das Vla mit Vanille zu tun hat, kanns auch nicht verkehrt sein
Blöd, das mit dem Salat.
Sieben Kilo waren es, ungefähr, aber das meiste hat meine Mutter bekommen. Leider bin ich heute nicht gut drauf, das heißt die Erdbeeren müssen auf morgen warten - beziehungsweise das, das dann noch übrig ist. Aber für morgen bin ich guter Hoffnung.

@ padernosder:
Heuer hab ich zwei Klatschmohnpflanzen im Garten nicht ausgerupft, und jetzt glaub ich immer, dass schon Erdbeeren reif sind auf meinen paar Pflanzen, aber es sind immer nur Mohnblätter. Naja. Deine heutige Geschichte hat mir sehr gut gefallen!!

@ lifeminder:
Zur Erdbeermilch hab ich ein ambivalentes Verhältnis. Erstens maunzt meine Guru immer, dass Milch den Körper verschleimt. Also möglichst wenig davon.
Zweitens werden beim Pürieren der Erdbeeren die Nusserln zerhackt, und das ergibt ein komisches Gefühl. Um ehrlich zu sein: Bananenmilch ist mir lieber, aber auch die gönne ich mir nur sehr selten.
Aber der Geschmack von Erdbeeren mit einem Milchprodukt (Rahm, Obers, Joghurt) ist schon einmalig, und Erdbeereis überhaupt.

Lieben Gruß!


"Rex-Mama" (10.6.21 21:53)
Vla ist eine niederländische Süßspeise - ein Pudding von etwas flüssigerer Konsistenz, aber ungeheuer sahnig. Wir lieben ihn ... :-)
Woran lags denn, dass du nicht gut drauf wars heut, hoffentlich nix Schlimmes?

Sieben Kilo Erdbeeren, hui, das ist wirklich viel, da hätte sogar ich Probleme, sie alle noch am gleichen Tag zu verarbeiten. ;-)

Hab einen feinen Abend und vor allem eine gute Nacht, meine Liebe!


Kelly (11.6.21 06:53)
Es gab früher bei uns Beutelwurst, zusammen mit Knipp.
Ähnlich deiner Blunze, dafür musste extra Roggen geschrotet werden und die restlichen Geheimnisse kannte nur Oma.
So wurde uns traditionell Getreideerzeugnisse auf eine andere Art zugeführt .
Es war lecker!

Erdbeermarmelade ist noch leckerer, oft wurde in der Erdbeerzeit das Brot mit frischen Erdbeeren belegt angedrückt und gezuckert.
Meine Marmelade kommt ganz frisch aus dem Bremer Blockland von einem Straßenverkaufsstand.
Und dort waren Schwalben, unzählige Rauchschwalben, Spatzen und ein Hofhund.
Ein Erlebnis für das ehemalige Dorfkind .
LG Kelly


Sparköchin (11.6.21 13:25)
Danke für eure Kommentare, ihr Lieben!

@ Rex-Mama:
So schlimm wars nicht mit den Erdbeeren. Gestern waren noch zweieinhalb Kilo da, dann haben wir brav gegessen, ich mir mein Joghurt fürs Mittagessen gemacht, und dann wars nur noch ein knapper Kilo, die ich marmeladisiert habe. Auf die schnelle Tour, mit Quittin, 3:1. Einen Nudelteig hab ich auch wieder geknetet.
Danke für die Vla-Info! Vielleicht mach ich mich auf die Suche danach, wenn wir das nächste Mal in Deutschland sind.

@ Kelly:
Nach den Zutaten nennen wir so eine Wurst, glaube ich, Breinwurst, da ist auch Getreide drin. So ein Erdbeerbrot wie du muss ich mir dringend auch einmal machen!
Schwalben würde ich auch gerne wieder einmal sehen, bei uns fliegen nur Mauersegler. Meine Oma hatte früher welche im Stall. - Zuletzt hab ich sie im Europa-Park bei den Pferden gesehen ...

Herzliche Grüße!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen