Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

18. November: gebratenes Gemüse mit Reis und Salat

Ich sags ungern, aber bei der Sparköchin ist Baustelle. Völlig erlaubt und legal wird das Gärtlein gerodet und danach neugestaltet. Zum Glück sind die Herren erst später gekommen, da haben das Kind und ich die erste große Auseinandersetzung betreffend Homeschooling ohne Publikum ausfechten können.

Die zweite Auseinandersetzung werde ich, nach Ende des unsäglichen Online-Unterrichts, mit dem Kind haben, weil ich den Gärtnern der Einfachheit eine Pizza bestelle, aber dem Kind und mir gebratenes Gemüse mit Reis und Salat serviere. Ich hoffe, ich kann das Argument "wir hatten erst vor ein paar Tagen Pizza" überzeugend genug rüberbringen.

Demnächst werde ich also zuerst zwei Portionen Österreis zum Dämpfen hinstellen und mich dann den verschiedenen Gemüseresten widmen, die im Kühlschrank warten. Gesehen habe ich schon ein paar Karotten, einen Rest Stangensellerie, ein Stück Butternuss, ein halbes Zwiebelhapperl und den Zucchino von neulich. Das Mini-Krauthapperl und den Kohl würde ich gerne für demnächst aufheben.

Ich beginne, indem ich in der Pfanne einen Löffel Ghee zerlasse und drin den Zwiebel anbrate - dass alles an Gemüse klein geschnitten ist, versteht sich eh von selbst. Danach kommen die anderen Gemüsesorten dazu. Die die länger zum Garwerden brauchen, sind zuerst dran. Der Zucchino wird eher am Ende kommen.

Außerdem werde ich zwei Packerl Schinken à 8 Deka klein würfeln und untermischen. Den Radicchio habe ich so wie gestern schon vor zwei Stunden in feine Streifen geschnitten und mit Marinade übergossen. Der grüne Salat wird erst vorm Essen grob zerzupft und untergemischt. Das hat gestern gut funktioniert, der Salat war gschmackig, aber nicht unmenschlich bitter.

Als Nachspeise hab ich den Rest vom griechischen Joghurt aufgeteilt und Marillenkompott drübergelöffelt. Für mehr chichi hatte ich heute keine Zeit.

18.11.20 11:02

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


lifeminder (18.11.20 13:53)
Hallo, liebe Sparköchin!

Was passt denn dem Kind nicht an dem Homeschooling? Hat es nicht momentan etwas mehr Freizeit wie zur normalen Schulzeit und kann länger ausschlafen?

Dein Argument mit der Pizza kann ich nachvollziehen, aber ob das, das Kind versteht?

Bin gespannt wie du deinen Garten neu gestaltest?

Habe eine schöne Wochenmitte!



Liebe Grüße
Vom lifeminder

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen