Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

16. November: Rindsleber nach Art der Sparköchin mit Österreis

In den letzten Tagen war ich, was das Apfel-verstecken betrifft, etwas schleißig. Aber in die heutige Rindsleber nach Art der Sparköchin mit Österreis schneide ich hochoffiziell vier kleine Äpfel rein. Die Leber ist vor allem fürs Kind eh nur Nebensache. Als Nachtisch empfiehlt sich eigentlich nix, aber zwei Makronen (zum Halbpreis) hab ich dem Kind gegönnt.

Diese Woche können wir getrost aus meinem Fleisch-Reduktions-Plan streichen. In den letzten Tagen hatte ich derart Lust auf Leber, dass ich heute - obwohl letzter Tag vor dem Lockdown und daher überall viele Leute und angespannte Stimmung - stantepede in den Supermarkt gestapft bin und ein Packerl Rindsleber erworben habe. Außerdem mitgegangen ist ein Packerl Rinderherz, das bereits, gemeinsam mit einem Bund Suppengrün und verschiedenen Gewürzen seit fast drei Stunden vor sich hin köchelt.

Von den 60 Deka Leber hab ich alles gewürfelt, aber nur die Hälfte verwendet, den Rest hab ich eingefroren. Die gewürfelte Leber hab ich dann in heißem Ghee rundum scharf angebraten - au! - und wieder aus der Handgeschmiedeten rausgenommen und ein gewürfeltes Zwiebelhapperl drin angebraten, nach einigen Minuten die geschälten gewürfelten Äpfel zugegeben, gesalzen und noch ein paar Minuten weitergebraten, bevor ich mit dem Rest der gekochten Paradeiser von der gestrigen Pizza aufgegossen habe. Gewürzt hab ich mit Salz und Pfeffer, einem Zweig Rosmarin und ein Haucherl Thymian.

Ich hab dann noch warmes Wasser in das leere Glas geleert, das Glas - mit Deckel - gut geschüttelt und damit noch einmal aufgegossen. Schließlich wollen wir auch ein gutes Safterl. Am Schluss ist die Leber samt ihrem Saft wieder dazugekommen und durfte noch ein paar Minuten durchziehen, bevor sie auf den Tisch kam, mitsamt dem österreichischen Reis, der während der ganzen Kocherei auf der Nebenplatte gedämpft wurde.

Köstlich wars, wir haben alles zusammengegessen.  Während das Kind seine Makronen mampfte, hab ich mir einen Kaffee-Rest mit Milch und Ahornsirup verfeinert und den dann auch sehr genossen. Für den Fall, dass ich nächstens nicht werde schlafen können: ich hab uns heute noch gach mit sieben Kilo Büchern aus Bibliothek und offenem Bucherschrank eingedeckt. Und das heurige Gratisbuch hab ich auch gleich mitgehen lassen.

Es kann gemütlich werden!

 

 

 

16.11.20 14:28

bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


"Rex-Mama" / Website (16.11.20 16:04)
Nun habe ich so laut lachen müssen, dass man Bücher auch nach Gewicht besorgen kann, dass mir die Leber vermutlich trotz der Äpfel locker hinuntergeflutscht wäre, zumal das mit der Soße eh lecker klingt.

Ich mag sie wirklich gerne, ziehe aber gebratene Zwiebeln dabei Äpfeln deutlich vor und nun kommt mir, dass ich sie demnächst wohl auch einmal machen sollte.

Bin gespannt, ob Merkel eurem Frisierten hinterherzieht, was den Lockdown angeht.
Gell, die Lebensmittelläden bleiben aber schon offen bei euch?

Seufz, hätte uns vor einem Jahr jemand erzählt, wie wir heute leben müssen, wir hätten ihn vermutlich nur blöde angeguckt ...

Hab einen schönen Abend!


lifeminder (16.11.20 16:33)
Hallo, Liebe Sparköchin!

Sich mit Bücher eindecken ist eine hervorragende Idee. Ob die Sparköchin wohl auch etwas anderes wie Kochbücher leidenschaftlich verschlingt

Mir geht es auch so, bin gespannt was unsere Politik heute in Sachen Corona beschliesst?


Ich würde auch die Makronen der Leber vorziehen.

Was schöneres wie gemütlich Zusammensitzen gerade in dieser Jahreszeit gibt es kaum.



Liebe Grüße
Vom lifeminder


kelly (17.11.20 07:04)
... und ich könnte schon wieder wegrennen.
Mein 2. Versuch, weil allein der Gedanke an Innereien mich schüttelt. Bestimmt irgend etwas traumatisches, ebenso geht es mir mit Wild.

Thema Buch und Bücher immer gerne!
Leider fehlt mir hier im Haus die Konzentration, es gibt viele andere Möglichkeiten der Beschäftigung und Ablenkung. Die meisten Buchseiten werden auf Reisen verschlungen, im Zug oder an Regentagen gemütlich mit Tee oder Kakao und Sicht aufs Meer...
LG Kelly


kelly (17.11.20 07:35)
Bitte und gerne, jedoch nicht mein Rezept - nur die Verarbeitung ist fast gleich...
https://www.youtube.com/watch?v=ETIxnlG3VjA

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen