Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

10. August: Grießkoch

Die offizielle Version ist: die Milch muss weg. Die ehrliche: ich brauchte ein Trost-Essen. Also hab ich zuerst an der Vernichtung der Wurst- und Käsevorräte aus dem Kühlschrank gearbeitet. Danach hab ich mir eine große Portion Grießkoch, mit viel Kakao und Zucker, gegönnt. Es war ziemlich flüssig diesmal, im Gegensatz zu sonst, wo die Sache eher schnittfest daherkommt. Aber es hat gut getan.

Außerdem habe ich, man lese und staune, im Supermarkt eine Bio-Fenchelknolle erstanden. Ich hab mich richtig verwegen gefunden, bei einem vollen - wenn auch einseitigen - Gemüsebeet auch Gemüse zu kaufen.

Aus der Knolle hab ich mit Salzwasser und einem Erdapfel eine Abendsuppe gekocht. Die reicht für zweimal, aber dazwischen müssen ja noch die Mini-Zucchini verarbeitet werden ...

 

Und ich habe, um die Ringlottenvorräte aus dem Obstfach im Kühlschrank langsam einem Ende zuzuführen, einen Blitzkuchen mit Ringlottenbelag gezaubert: jeweils 15 Deka Butter, Zucker und Mehl, etwas Vanille und vier Eier. Drei hätten auch genügt, aber wir haben grad so viele. Das Ding schaut aus wie ein Kirschenkuchen, aber die Obsthälften in Reih und Glied aufgelegt, damit wir besser Stücke schneiden können.

So gesehen ist die Küche trotz Hitze und Stimmungstief schon beinah wieder im Normalbetrieb.

11.8.20 08:22

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


"Rex-Mama" / Website (11.8.20 15:46)
Was immer es sein mag, das dich nach Trost suchen ließ, ich hoffe, es ist bald wieder gut, und freue mich für dich, dass der Trost so lecker ausfiel.


kelly (13.8.20 07:17)
Was auch immer dich bewegt, Trost gibt so ein Seelenwärmer .
Für mich ist es ein heißer Milchreis mit Rosinen und Butter, Zimt und Zucker.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen