Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

15. und 16. Juli: Spirelli mit Zucchinizeugs

Wir müssen erst wieder eingearbeitet werden, das Kind und ich. Nachdem ich gestern beim asiatischen Nachbarn bestellt habe, ist Kochen noch ziemlich ungewohnt für mich. Und das Kind hat beim Tischdecken das Besteck vergessen. (Ich möchte über die vergangenen zwei Tage lieber nichts wissen. )

Heute habe ich mir am Vormittag die menschenleere Wiener Innenstadt gegeben und verschiedene Einkäufe getätigt. In der Zwischenzeit hat sich das Kind bei einer Ferien-Aktion ein Schneidbrett aus Holz gemacht, sehr fein.

Das Kochen musste dann flott gehen, und so hab ich gleich einmal zwei Portionen Teigwaren ins kochende Salzwasser geschmissen.

Dann hab ich das beschichtete Reinderl erhitzt und ein Stück Speck, direkt aus dem Tiefkühler, geschnitten und im Reinderl ausgebraten. Dazu kam ein kleines Zwieberl in Halbringen, gestern geerntet, und eine Knoblauchzehe in Scheiben. Dann hab ich eine Mini-Karotte und ein Stück vom Zucchino mit dem Sparschäler gehobelt und ins Reinderl geworfen.

Gewürzt habe ich mit dem vom Kind gemischten Kräutersalz. Auf meine Portion kam ein halber geschnittener Glockenpaprika, der ordentlich scharf war. Geriebenen Parmesan wollte das Kind haben, aber soweit bin ich noch nicht.

Immerhin hab ichs aber geschafft, als Nachtisch nach unseren Spirelli mit Zucchinizeugs Erdbeeren mit Joghurt auf den Tisch zu stellen.

16.7.20 13:32

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Lifeminder (16.7.20 13:49)
Liebe, Sparköchin!

Schön, das du nach ruhigeren Tagen wieder da bist.
Es ist meist nicht ganz leicht, wenn man aus dem Alltag erst einmal heraus ist wieder hineinzufinden.

Ich habe seitdem ich dich lese, noch nie so oft Joghurt mit Obst gegessen wie derzeit.

Ich kenne leider nur Fotos von Wien? Ist es so schön wie man sagt und wie es auf Fotos aussieht? - Könntest du dir vorstellen in einer anderen Stadt oder sogar au dem Land zu leben?

Ich wünsche dir einen schönen Donnerstag.

Liebe Grüße
Vom lifeminder


Sparköchin (16.7.20 14:11)
Lieber lifeminder,

das freut mich jetzt aber sehr, dass du Obst mit Joghurt isst!!
Bleib dran!

Für mich ist Wien die schönste Stadt der Welt. Was sie bei weitem nicht für alle Menschen ist, die hier wohnen. Ich würde mir sehr schwer tun, wenn ich woanders leben müsste. Auf dem Land vielleicht noch eher als in einer anderen Stadt. (Da könnte ich dann eine Obstwiese haben und einen Gemüsegarten und viele Hendln und Wachteln und vielleicht sogar eine Ziege!)
Vermutlich würde ich dann ein paar Mal im Jahr auf einige Zeit nach Wien kommen und alles nachholen wollen.
Ganz schön blöd, eigentlich.

Lieben Gruß!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen