Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

28. Juni: Lachs mit Erdäpfeln und Gurkensalat

Nennt mich wo ang'rennt, aber heute in der Früh hab ich wieder drei Kilo Kirschen geschnorrt. Also: wieder Kirschen, nicht: wieder geschnorrt. Den ganzen Vormittag bin ich gestanden und hab sortiert und entkernt. Jetzt gibts zwei große Gläser Kirschenkompott, einen Kilo entkernte Kirschen im Tiefkühler, und gleich zieh ich einen Kirschenkurchen aus dem Rohr (der, kleiner Nachtrag, etwas dunkel geworden ist).

Um gleich eine Alu-Schale mit gepfeffertem Lachs hineinzuschieben, zum Halbpreis gekauft und im Tiefkühler gelagert. Der bleibt da vielleicht 10 Minuten (hab vergessen, in der Anleitung nachzulesen). In der Zwischenzeit habe ich auch die letzten vier Heurigen gekocht und geschält und zerteilt. In der Pfanne hab ich einen Teelöffel Ghee zerlassen, dort kamen die Erdäpfel rein, wurden gesalzen und erwärmen sich gerade auf dem Herd.

Dazu habe ich einen Gurkensalat vorbereitet: Gurke zum Teil schälen, hobeln und mit einer Knoblauchzehe und Salz versetzen. Kurz ziehen lassen, dann Wiener Marinade drüberleeren und gut durchrühren.

Die Nachspeise wird vom Kind vorbereitet: einen Rest Joghurt auf zwei Schüsseln aufteilen und das noch heiße Kompott noch nicht drüberleeren, sondern damit warten, bis es - nach dem Lachs mit Erdäpfeln und Gurkensalat - ausgekühlt ist. Sonst: Gatsch sondergleichen.

Zur Verarbeitung der Karotten bin ich immer noch nicht gekommen, gestern hab ich mir nur die kleinsten rausgefangen und eingefroren. Den Rest nehm ich mir für heute Abend vor - oder für morgen, da ist wieder Schlechtwetter angesagt.

28.6.20 12:01

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen