Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

24. Juni: Risotto mit grünem Salat

Gestern hab ich mich kalt verpflegt, weil ich viele Erledigungen hatte und das Kind sowieso nicht daheim war.

Heute: Plan geändert. Für einen Risotto mit grünem Salat entschieden. Dafür das vorrätige halbe Zwieberl geschnitten, in Öl angebraten, Österreis zugegeben und mitgeröstet, gesalzen, mit kochendem Wasser aufgegossen, getrocknete Paradeiser und Karotten reingeworfen, klein geschnittene Fenchelstängel zugegeben, Deckel drauf, bei geringer Hitze eine halbe Stunde schmurgeln lassen.

Zwischendurch umgerührt, mit noch ein bisserl Wasser aufgegossen, in der Zwischenzeit den Salat hergerichtet und Parmesan gerieben. 

Als Nachtisch hab ich Erdbeeren mit Rahm (und Zucker, natürlich) serviert. Ist sehr gut angekommen.

Am Nachmittag hab ich mich dann dem Gärtlein gewidmet. Ihr werdet es nicht glauben, aber ich habe heute, am Johannistag, Kompott aus meinen eigenen Zwetschken gemacht. Die Gärtnerei hat mir nämlich den falschen Baum geliefert. Der Wunsch war eine spät reifende Zwietschke gewesen. Bekommen hab ich eine extrafrühe. Deppert einerseits, weil der Baum früh blüht und damit eher frostgefährdet ist, zweitens hab ich Ende Juni eh genug Obst.

Egal. Heute hab ich den Baum geschüttelt und bin dann herumgekrochen und hab sie zusammengeklaubt. Das Wetter hat die Zwetschken groß und wassrig werden lassen, deshalb hab ich sie zusammengeschnitten, mit Zucker und Zimt versetzt und mit wenig Wasser zu einem Kompott verkocht. Zwei Gläser hab ich für den Winter abgefüllt, den Rest werden wir in den nächsten Tagen verzwicken.

Außerdem hab ich das letzte Mal für heuer Rhabarber geerntet, den werde ich morgen schneiden und für winterliche Kuchen einfrieren. Und einen halben Weitling weiße Ribiseln hab ich auch gepflückt - sehr mühsam! -, da wandert der größte Teil auch in den Tiefkühler.

 

24.6.20 19:02

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


"Rex-Mama" / Website (24.6.20 19:23)
Hach, wenn ich das lese, fange ich gleich an, mich auf die Zwetschgenzeit zu freuen.
Ich koche sie auch gern gemischt mit Apfel zu Kompott und finde sie auch im Pfannekuchen lecker.

LG von der "Rex-Mama"


kelly (25.6.20 05:53)
Was auch immer - hier gab es ebenfalls kalte Küche, der Höhepunkt war die Wassermelone (Stück) im Freien zu essen .
Den Rest des Tages verbrachte ich mit dem Behüten meiner Sträucher und dem Basteln an der neuen Erscheinung vom Läppi...
Nach update war alles anders, Leseliste weg .
Grrr!
Als ob es nicht genug Probleme gibt!

Aus dem Garten hier könnte ich Eichbaumpflanzen liefern, noch beobachte ich ob Efeu oder Eiche die Jagd nach dem Licht gewinnt .
Deine Überlegung mit den späten Zwetschgen ging zwar nun daneben, lässt sich vielleicht noch ein weiteres Plätzchen finden um immer versorgt zu sein.
LG Kelly

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen