Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

29. - 31. Jänner: nix gekocht.

Das Kind und ich sind Teil der Grippewelle geworden. Nein, nur ein Infekt, und das Kind ist nach drei Tagen auch wieder wohlauf gewesen, nur mich hats fiebrig erwischt. Und in solchen Fällen bin ich zu nix zu gebrauchen. Heute musste ich mich zwei Stunden  wachhalten. Da hab ich es mit Müh und Not geschafft, die überflüssige Milch wenigstens zu einem Schokopudding zu verwerten (was dem Rest eines Nikolo und des Trinkkakao auch gleich den Garaus gemacht hat) und ein Kürbiscremesupperl zu köcheln.

Aber sonst ernähren wir uns von Fertigzeugs, und nicht vom gesündesten. Das einzige, worauf ich schaue, ist die tägliche Obstration zum Frühstück. Sonst ist mir grad ziemlich viel egal ... Und ab Samstag beginnt wieder meine jährliche Entschlackung: Mungbohnen, Reiswasser, Zitronenwasser, Ingwerwasser, gekochtes Wurzelgemüse ... da wird die Laune sowieso wieder im Keller sein.

Ich melde mich, wenn das Ärgste vorbei ist - bleibt mir gewogen!

30.1.20 17:30

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


kelly (31.1.20 06:25)
Ooooooooooh…
Grad jetzt wo es dunkel, nass und kühl ist zusätzliche Quälereien?
Ich fahre das volle Verwöhnprogramm, sogar fertige Backwaren(Angebot) wurden eingelagert.

Ingwertee aus Solidarität werde ich heute aufgießen und auf dein Wohl trinken!
Alles Gute und Kopf hoch !
LG Kelly


Sparköchin (4.2.20 18:00)
Ja, es geht immer nur in den Semesterferien, weil ich nur in Ferienzeiten das Kind verschicken kann. Ostern ist mir zu spät ... heute, am zweiten Aufbautag, geht es theoretisch wieder aufwärts, aber die ganze Sache ist schon sehr mühsam.
Danke für den Ingwertee
Alles Liebe, und genieß deine Backwaren!
C

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen