Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

13. Jänner: Mangoldgemüse mit Polenta

Gestern Abend hab ich es tatsächlich noch fertiggebracht, fast einen halben Liter Eis zu essen. Und ich war schon stolz auf mich, weil ich den großen Becher auseinandergeschnitten und den Rest wieder in den Tiefkühler getan habe, sonst wäre es überhaupt die Mega-Portion gewesen.

Daraufhin hab ich heute den Mangold blanchiert und mir die Hälfte als Gemüse gemacht: in wenig Wasser und hinreichend Obers mit Salz und Garam Masala zum Köcheln bringen, einige Minuten köcheln lassen und einen Löffel Grieß einrühren, damit die Flüssigkeit aufgesaugt wird. Einen Löffel mit Abschnitten und Bröseln von meinen selbst gemachten Suppennudeln hab ich auch gleich dazugeschmissen. Weg ist weg.

Derweil hat auf der Nebenplatte die Polenta geköchelt, auch mit Obers angereichert, man gönnt sich ja sonst nix.

Als Nachspeise nach dem Mangoldgemüse mit Polenta hab ich nämlich nur ein Apfelmus mit einem Haucherl Granatapfel dabei. Da hab ich vom letzten Apfelsaft, wo auch die Granatapfelkerne drin waren, die Rückstände durch die Flotte Lotte gedremmelt und das entstandene Mus aufgehoben. Das kommt mir jetzt entgegen; den Rest vom Eis rühre ich länger nicht an ...

Kuchen backen ist demnächst auch wieder angesagt. Heute im Supermarkt gabs Schlagobers, der (theoretisch) bis heute haltbar ist, zum halben Preis. Aus einem Teil werde ich meinen berüchtigten Schlagoberskuchen machen (Rezept auf Anfrage). Den Rest werde ich einfach so im Kühlschrank stehen lassen. Das Kind liebt es, wenn der Obers - muss natürlich Bio-Qualität sein, sonst gehts kaum - sauer wird, das ergibt einen herrlichen Frischkäse. Das ist der einzige Aufstrich, den sich das Kind mit Hingabe aufs Brot schmiert.

13.1.20 11:47

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen