Der Sparküche-Blog.

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

3. September: die ungeliebten "Fischnudeln" mit Gurkensalat

Wenn das Kind sich ziemlich unmittelbar vor dem Mittagessen ein Schoko-Croissant einwirft, ist es kein Wunder, dass die Teigwaren mit Karpfenfleisch und Zucchini samt Gurkensalat in der Schüssel bleiben. Dabei finde ich die tatsächlich wohlschmeckend!

Naja.

Jedenfalls habe ich schon in der Früh die Hörnchen gekocht und den Rest des aktuellen Zucchini in dünne Scheiben geschnitten und gesalzenerweise in Öl beidseitig gebraten.

Die beiden vorhandenen kleinen Feldgurken habe ich geschält, halbiert, die Kerne rausgekratzt und die Gurken in dünne Scheiben geschnitten, gesalzen und mit Wiener Marinade übergossen. Die haben ein paar Stunden durchgezogen.

Mittags hab ich im beschichteten Reinderl Öl erhitzt, das Karpfenfleisch - die gekochten Reste meiner Filetier-Aktion - drin gebraten, die Zucchini und die Teigwaren untergehoben und mit Gewürzmischung gewürzt und gesalzen.

Bei Tisch habe ich mich beim ungarischen Teufelszeugs bedient.

Als Nachtisch gabs Zwetschken und Trauben. Für mich, das Kind hatte ja die Nachspeise schon vorweg.

3.9.19 13:08

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen